african_descent_emblem.jpg
sik_isea_logo_bunt.png
logo_helmhaus_bunt.png
logo_rotefabrikZH_black.png
logo_stadtZH_präsidialdepartement_bunt.png
logo_stadtZH_tiefbau- und entsorgungsdepartement_bunt.png
logo_PHZG_bunt.png
srk_logo.png
phgr_logo.png
fatart_logo.png
phzh_logo.png
logo_hslu_schwarz.png
zhaw-logo.png
logo_prohelvetia_bunt.png
unterstrass_edu_logo.png
auf.brechen_logo.png
logo_oncurating_bunt.png
sarsarale_logo.png
permafoodforest_logo.png

Klient*innen & Kollaborationen

Teilnehmer*innen

"Vorerst aber möchte ich dir nochmals ganz herzlichen danken für diese tolle Möglichkeit.

Aus meiner Sicht:

 - Total tolle informative Inhalte

 - Sehr gute Fachkenntnisse

 - Sehr gut und verständlich vermittelt

 - Sehr gut auf Kursteilnehmer eingegangen

 - Empathische Kursführung

 - Gutes Tempo in der Sprache

 - Tolle Abwechslung zwischen Input und aktiver Teilnahme

 - Idee „Aufgaben“ zwischen den 2 Kursen ist sehr hilfreich für Festigung

 - Abgabe div. Unterlagen"

C.W. Zürich - März 2017

"Wir haben an den zwei Vormittagen mit Mark unter anderem gelernt, wo und wie struktureller Rassismus zu verorten ist, die Macht der Referenzkultur zu verstehen und unseren Blickwinkel, den wir einnehmen als Teil dieser Referenzkultur, zu erkennen. Dabei haben wir dank der offenen und humorvollen Art von Mark viel gelacht und auch in den Pausen, spannende Gespräche geführt."

L.S. - Januar 2022

"Dank Mark‘s Workshop sehe ich nun einen kleinen Teil des strukturellen Rassismus."

M.H. - Oktober 2020

"Mark hat die Gabe den Sachverhalt darzulegen ohne mit der Schuldkeule zu schwingen."

S.G. - November 2020

"Mark hosted a fascinating workshop on the concept of Transculture at the Impact Hub Zurich. Using his own, relatable life-story as an introduction, he soon got us challenging ourselves and our understandings of culture and diversity in a non-confrontational and thought-provoking way. I have come away more conscious of my own biases, more open to considering them, and with a few useful tools to work with others on these and more general management issues." 

E.A. Zürich - Februar 2017